MEMORIES, ERINNERUNG AN MEINEN OPA❤️

49E8A81A-3AFE-421E-82F2-01D8E989B830

Ich hoffe, ich kann Opa‘s Gedicht noch…

 

Der Storch hat sich ein Nest gebaut, hoch über allen Häusern.

Da kam zu ihm ein kleiner Spatz und bittet um ein wenig Platz,

da sprach der Storch: mein Nest ist groß, du aber bist ein kleiner Vogel bloß.

Das Spätzlein dankt und baut sich an, der Storch hat ihm kein Leid getan.

So lebten beide lange Zeit, in Frieden und in Einigkeit.

Der Kleine bei dem Großen, er hat ihn nicht verstoßen.

 

Ich weiß nicht, von wem das Gedicht stammt, aber mein Opa hat es mir als Kind oft vorgesagt. Jetzt fiel es mir plötzlich ein und ich wollte es aufschreiben. Sicher kennen es auch noch einige von euch🙂

6 Gedanken zu “MEMORIES, ERINNERUNG AN MEINEN OPA❤️

  1. Ich kannte es nicht. Aber es ist schön. Es trifft aber auch zu, denn ich habe schon sehr oft Spatzen gesehen, die sich im unteren Bereich von Storchennestern angesiedelt haben. Dort fällt immer eine kostenlose Mahlzeit ab. Schlau …
    LG Jürgen

    Gefällt 2 Personen

    • Das ist interessant, lieber Jürgen, das wußte ich nicht, daß sich Spatzen tatsächlich am Storchennest anbauen. Kostenlos Futter gibt‘s auch😊
      Danke für die Info.
      LG Elisabeth

      Gefällt mir

    • Liebe Heidi,
      ich dachte, du könntest es vielleicht kennen.
      Ja, daß ich blogge, hab‘ ich eigentlich meinem Alexander PUTETET zu verdanken😊 Er hat mich so oft ermutigt. Der nächste Helfer war dann Alexander, der Freund meines Sohnes, der mir so viel erklärte. Ein alexandrisches Werk sozusagen☺️
      Liebe Grüße
      Elisabeth

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s