ICH HALT‘S NICHT AUS….

0C0C6964-57CA-4F79-8A11-803AE87192A5

Mir ist elend und übel…. fast jeden Tag besucht mich eine der großen Winkelspinnen im Haus. Ist der Mann zu Hause, genügt ein erbärmlicher Schrei meinerseits und  schon kommt er mit Glas und einem Blatt Papier. Er fängt sie und trägt sie in den Garten, hinter seinem Rücken kommt die Spinne aber wieder rein😖

Bin ich alleine daheim, ist die Sache Winkelspinne ein Fiasko….ich kann sie nicht aus den Augen lassen, also auch nicht den Staubsauger holen. Ich kann sie nicht erschlagen und nicht fangen…also beobachte ich sie…ich rufe den Hund, der guckt nur und trollt sich wieder. Hab ich das Telefon in der Nähe, dann ist es prima, weil dann rufe ich meine Freundin an, sie wohnt im Ort. Das Problem ist nur, daß die Spinne sitzen bleibt, bis die Freundin kommt. Entsetzlich wird es, wenn sie sich unter oder hinter einem Schrank versteckt😳 Dann kann ich nicht im Zimmer bleiben….

Sobald es kühler ist und es regnet, kommen die Riesenviecher rein. Wahrscheinlich alle zu mir…alle aus der Nachbarschaft. Sie sind so groß und gucken einen aus ihren vielen Augen direkt an…hätte ich nicht das große Zittern, könnte ich ihnen direkt ein Halsband umlegen und an der Leine führen. Wäre ich nicht so fürchterlich panisch, könnte ich ihnen ja Namen geben….Thekla, Karl, August, Zenta oder Balthasar…..

Hab gehört, daß diese Viecher auch beißen und aggressiv sein können… o Unglück…

Jetzt versuche ich es mal mit Lavendelöl….vielleicht bleiben sie dann draußen?

6 Gedanken zu “ICH HALT‘S NICHT AUS….

  1. Winkelspinnen, was hab ich mich früher gegruselt! Dann hatte ich eine Zeitlang mein Schlafzimmer im Keller. Irgendwie musste ich also klarkommen, auf so ein teures „Antispinnenphobie-Seminar“ hatte ich allerdings keine Lust.
    Du wirst lachen, bei mir hat es tatsächlich geholfen, den Viechern Namen zu geben und mich mit ihnen zu unterhalten. Nicht sofort, aber nach ein paar Wochen habe ich mich dran gewöhnt. Ich nehme sie zwar immer noch nicht in die Hand, aber mit einem „Snapy“ (kennst Du die?) oder einem Glas geht das — oder Nelly erledigt die Sache, sie frisst tatsächlich Spinnen. Jagdhündin durch und durch. Ehrlich gesagt, wenn ich mitbekomme, dass sie eine Spinne im Visier hat, rette ich sogar den Achtbeiner. Unglaublich, wenn man bedenkt, dass ich früher immer mit dem Staubsauger kam… Und wenn ich an das Drama denke, als ich damals eine in meinem Schlafzimmer entdeckte — schnell Staubsauger geholt — Spinne natürlich weg. Ich hatte kein Auge zugetan.
    Heute? Oh, hallo Karl-Hugo (die meisten heißen bei mir Karl-Hugo, keine Ahnung, warum, der Name muss irgendwie bisschen bekloppt sein), und entweder lässt sich Karl-Hugo an die frische Luft setzen oder er bleibt halt da, weil er mir entwischt ist. 🙂
    Sag Deinem Mann aber unbedingt, er soll die möglichst weit weg bringen. Nur im Garten, 20 m weit weg, reicht nicht, die kommen wirklich wieder, die finden den Weg zurück.
    Was ich übrigens faszinierend finde: Zitterspinnen, das sind diese zarten Geschöpfe, sind die größten Feinde der Winkelspinnen (nach dem Mensch natürlich :-)), vielleicht hast Du Zitterspinnen und vor denen nicht so großen Ekel, dann lass die bei Dir wohnen,die erlegen die ein oder andere Winkelspinne.
    Oh, ich muss mich ausloggen, schon nach 23 Uhr…
    Liebe Grüße

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Katrin, das ist der Hammer, da hast du ja eine Wahnsinnswandlung in Sachen Winkelspinnen gemacht😊 Da muß ich ja direkt mit der Namensgebung anfangen, vielleicht hilft‘s bei mir auch!
    Karl-Hugo ist ein super Spinnenname, obwohl ich auch zu Herbert tendiere😊
    Vielleicht könnte ich auch deine Nelly für eine Woche haben, damit sie unserem Flips was beibringt oder ich schicke euch den Flips in die Lehre rauf.
    Einen „Snapy“ kenne ich noch nicht….. aber da würde ich mich vielleicht auch nicht trauen, glaube ich…
    Früher hat mein Mann die Spinnen auch noch über die Straße auf‘s freie Feld getragen, aber jetzt geht er nur noch ein paar Meter durch den Garten😊
    Zitterspinnen lasse ich im Haus, weil ich sie komischerweise nicht als Spinnen empfinde. Sie sind auch kaum sichtbar. Ohne Brille sieht man ihre Netze auch erst, wenn sie staubig sind😊
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Gefällt 1 Person

  3. Also das Foto hat mir ohne Vorwarnung schon gereicht 😥
    Ich bin nicht mehr ich, wenn ich eine Spinne sehe…
    Seit wann bloggst Du denn? Hat das Felli vergessen mich rechtzeitig zu benachrichtigen.
    Liebe Grüße Heidi

    Gefällt 1 Person

    • Hach, dann bist du auch eine „Spinnenfreundin“😖 Ich könnte jedesmal in Ohnmacht fallen, es wird mir echt übel und der Puls fliegt🤪
      So lange blogge ich noch nicht und beherrsche die Technik noch nicht gut🙈 Das Felli weiß es auch noch nicht so lange. War mir nämlich erst immer peinlich, weil‘s noch nicht so klappte.
      Liebe Heidi, ich komme, seit wir uns kennen, nicht in den overblog rein, wo du bist. Ich stelle mich so blöd an.
      Sei lieb gegrüßt, Elisabeth

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s